E-Autos auf Platz 1 der Zulassungsliste – 50% Marktanteil

1
77

In keinem Land der Welt wird Elektromobilität so skeptisch gesehen wie in Deutschland. Während wir, als Autobauer Nation, immer noch überlegen ob es überhaupt sinnvoll ist auf den E Antrieb zu setzen, machen andere Länder Nägel mit Köpfen. In der Schweiz setzte sich, zum ersten Mal in der Geschichte, ein Elektroauto an die Spitze der Zulassungen. Mit 1094 verkauften Tesla Model 3 setzt sich der Amerikanische Hersteller deutlich von den 801 Škoda Octavia und 546 VW Golf ab. Wenn man jetzt bedenkt, dass es derzeit nur den teureren Allraderl des Tesla Model 3 zu kaufen gibt und im nächsten Jahr die günstige 2WD Variante hinzu kommt, muss man kein Prophet sein um festzustellen, dass Tesla in den nächsten Jahren ein ernstzunehmender Gegner der etablierten Automobilhersteller werden wird.

Noch etwas anders als in der Schweiz sieht es in Norwegen aus. Im März 2019 waren 58,4 % der neu angemeldeten Autos voll elektrisch. Der Marktanteil von Elektroautos im ersten Quartal 2019 betrug 48,4 %. Dabei hat auch hier Tesla den großen Anteil mit 5300 neu angemeldeten Fahrzeugen. Die Norwegische Vereinigung für Elektromobilität geht davon aus, dass der Marktanteil für Elektroautos im gesamten Jahr 2019 etwa 50 % erreichen wird. Das mag auch daran liegen, dass das Norwegisch Parlament Beschlossen hat, dass ab 2025 nur noch Autos verkauft werden dürfen, die keine Schadstoffe mehr ausstoßen. Im Jahr 2025 könnten in Norwegen über 1,2 Million Elektrofahrzeuge fahren.

Allerdings wollten die Norweger eigentlich schon sehr viel weiter sein. Aber die Automobilindustrie bremst das Verlangen nach E-Autos immer wieder aus. Gerade die deutschen Automobilhersteller und ihre überteuerten und noch nicht wirklich Serienreifen Fahrzeuge sorgen dafür dass die Norweger gezwungen sind auf teure Ost-Importe zurückzugreifen. Erst Tesla machte diesem Spiel ein Ende indem es das Modell 3, weltweit in großer Stückzahl relativ günstig anbietet.

Während wir also noch überlegen ob Elektromobilität über eine Zukunft hat, sind die anderen Länder dabei diese Zukunft bereits zu leben. Wie sehr uns dieser Rückstand auf die Füße fällt werden erst die nächsten Jahre zeigen. Neben den skandinavischen Ländern haben viele weitere europäische Länder beschlossen keine Verbrennungsmotoren mehr zu zu lassen. Die Deutsche Automobilindustrie wird in den nächsten Jahren eine sehr schwere zeit vor sich haben.

Quelle

Markus

Kommunikationsberater bei Dreiknopfmedia
Nerd, Kaufmann, Geek, Soziologe, Vater, Entwickler, Musiker, Eisliebhaber, Programmierer, Designer, Fussballverrückt, Kommunikator, Gründer, Radfahrer, Unternehmer, Popcorn
Markus

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Mythos E-Auto - Wir haben gar nicht genügend Strom und all die E-Autos würden das Stromnetz überlasten - fahrtBeginn Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] haben wir heute schon Netze, die dem Ansturm an Elektroautos standhalten würden. All das gilt nur bei 20 Mio. oder mehr zugelassenen Elektroautos in Deutschland. Derzeit haben wir […]